FANDOM


Das SPARTAN-II Programm oder auch ORION-II Programm wurde im Namen des ORION-Projektes gestartet, dessen Ziel es war, mehrere ausgewählte Kinder, mit spezieller Ausbildung und kybernetischer sowie genetischer Verbesserungen zu Elitesoldaten auszubilden.


ÜberblickBearbeiten

Das Projekt erfolgte nur mit Zustimmung der ersten Kommision der zwölf Gründungsregierungen und wurde zwei Jahre nach Orion-I in Arbeit genommen. Orion-II basiert auf den Daten des vorherigen Programmes und versucht ebenfalls die Herstellung von Supersoldaten anzustreben. Die Auswahl der Testpersonen, welche wiederum Kinder waren, erfolgte nach den gleichen Prinzipien wie im Orion-I Programm.


Verbesserte ORION-I DrogenBearbeiten

  • Droge 8912-L99(hhd)DD: Karbid-Keramik-Verknöcherung: Die Verpflanzung von fortgeschrittenen Materialien in die Knochenstruktur machte die Knochen der Testpersonen nahezu unzerbrechlich. Sein Umfang stieg um 3 Prozent des normalen Knochens. Bei Jugendlichen, die einen Wachstumsschub kriegen, konnte das zur Zermahlung der Knochen führen.
  • Droge 1912-GF882: Muskelerhöhungs-Injektion Eine Injektion durch einen bestimmten Proteinkomplex steigert die Muskeldichte und verringert die Zeit in der das Lactat regenerieren muss. Hier steigerte sich die Gefahr, dass das Herz der Versuchsperson ein fatales Volumen erreicht.
  • Droge 778-189HJ9: Katalische Schilddrüsenimplantate Die Implantation von kleinen Platinkügelchen stimuliert die Wachstumshormon-Katalysatoren. Das steigerte das Wachstum der Knochen und des Muskelgewebes. Zudem ist es bekannt dafür, dass es sexuelle Triebe unterdrückt und einen schrecklichen Elephantismus hervorrufen kann.
  • Droge 1711-162J9: Supraleitende Fasern der Nervenstämme Bestimmte Nervenstränge werden durch Materialien ausgetauscht, die einen schnelleren und sichereren Transport der Signale gewährleisten. Dadurch stellt sich eine dreifache Steigerung der Reflexe und möglicherweise eine höhere Intelligenz und Kreativität ein. Als Nebenwirkungen sind die Erkrankung an der Parkinson'schen Krankheit oder am Fletcher-Syndrom zu nennen.
  • Droge 1342-2IH22: Okulare Kapillarumkehrung Die Durchblutung der Retina wird verstärkt, was zu einer Verbesserung der Sicht führt. Dieser Eingriff beinhaltet das Risiko einer dauerhaften Erblindung.


OrdnungBearbeiten

Das Programm beinhaltete hundert Kinder und schloss sich dem vorherigen Zahlen, also ab 050 an. Somit also umfasste das Programm die Zahlen von 050 bis 150.

Bekannte Spartan-II Soldaten

  • Seera-076 (Dient auf dem Planeten Rextos IV)
  • Jo'hanil-102 (Dient auf dem Planeten Rextos IV)
  • Hank-103 (KIA bei der Schlacht um Reach)
  • Luke-119 (Dient auf dem Planeten Krotanis)
  • Drown-149 (KIA bei der Schlacht um Reach)